Jane Bennett Ehem. Senior Fellow

Jane Bennett
April - Juni 2017

Vita

Jane Bennett ist Professorin für Politikwissenschaft an der Johns Hopkins University. Sie ist eine der Begründerinnen der Zeitschrift Theory & Event und ist derzeit Herausgeberin von Political Theory: An International Journal of Political Philosophy. Professor Bennet hat sich auf die politische Theorie spezialisiert, ihre Forschungsschwerpunkte umfassen: ökologische Philosophie, politisches Denken in Amerika, die politische Rhetorik und Überzeugung sowie zeitgenössische Sozialtheorie. Sie war Fellow an der Oxford University (Keble College), am Birkbeck Institute for the Humanities (University of London) und am Humanities Research Centre der Australian National University.

Fields of research

Politische Theorie, Öko-Philosophie, politisches Denken in Amerika

IKKM Forschungsprojekt

Über die Einwirkung

Während viele zeitgenössische Philosophien des Selbst und der menschlichen Handlungsmacht dazu tendieren, die Aktivität des Ausdrucks zu betonen, also die Ausführung oder Externalisierung einer Intention, eines Begehrens, eines Willens oder einer Absicht, bin ich daran interessiert, den Prozess, durch den das Äußere nach innen kommt, zu untersuchen. Ich arbeite daher an einem Manuskript über die Konzepte und Figuren der Einwirkung. Einwirkung ist der Grundzustand von intrinsisch porösen und relationalen Körpern. Der amerikanische Dichter und Demokratietheoretiker Walt Whitman spielt eine herausgehobene Rolle in meiner Untersuchung, aber ich erkunde ebenfalls eine Anzahl an verschiedenen Modellen des Prozesses, durch den Individuen psychisch als auch physisch von Kräften, Formen, Ideen, Affekten und Tendenzen beeinflusst werden, die von ‚außen‘ kommen. Zusätzlich zu Whitmans Experimenten mit dem demokratischen Potential von „Sympathie“ untersuche ich Alfred North Whiteheads Theorie des „affektiven Tons“ (der auf einen unbewussten und unfühlbaren Modus von Einwirkung fokussiert), Roger Caillois’ Theorie eines „Instinkts der Hingabe“ (der zur Zeit des aufkommenden Faschismus in Europa entwickelt wurde) und zeitgenössische Theorien der verkörperten Kognition (in der Verhaltenspsychologie und den Kognitionswissenschaften).

Jüngste Publikationen

Vibrant Matter: A Political Ecology of Things, Duke University Press, 2011

"Mimesis: Paradox and Encounter," MLN: Special Issue on Lacoue-Labarthe, forthcoming December 2017.

"Of Sympathies Alchemical and Poetic," Rare Earth, Tyssen-Bornemisza Art Contemporary, Vienna (with Sternberg Press), 2015: 112-118. (revised version of "Of Material Sympathies, Paracelsus, and Whitman," first appearing in Material Ecocriticism)

"Vibrant Matter," Posthuman Glossary, eds. Rosi Braidotti and M. Hlavajova, Bloomsbury Publishers, forthcoming 2017

"Whitman's Sympathies," Political Research Quarterly 69:3, September 2016: 607-620.
With published responses: Romand Coles, “Walt Whitman, Jane Bennett, and the Paradox of Antagonistic Sympathy,” 621-625 Cristin Ellis, “Numb Networks: Race, Identity, and the Politics of Impersonal Sympathies”, 626-632.

"Vegetal Life and OntoSympathy" (with original drawings), in Entangled Worlds: Religion, Science, and New Materialisms, edited by Catherine Keller and Mary-Jane Rubenstein, Fordham University Press, forthcoming 2017, 89-110.

"Encounters with the Art-Thing," Evental Aesthetics, part of an issue devoted to Vital Materialism, vol. 3, no. 3, Winter 2014

"The Shapes of Odradek and the Edges of Perception," in Grain/Vapor/Ray: Textures of the Anthropocene, eds. Katrin Klingan, Ashkan Sepahvand, Christopher Rosol, and Bernd Scherer, Haus der Kulturen der Welt, Berlin, and MIT Press, 2014, 13-28.

"Bilder von Odradek und die Rander der Wahrnehmung," German translation of my "The Shapes of Odradek and the Edges of Perception," in Das Anthropozan: Zum Stand der Dinge, eds. Jurgen Renn and Bernd Scherer, Matthes & Seitz, Berlin 2015, 47-66.

“Ontology, Sensibility, and Action,” in "Politics that Matter: Thinking about Power and Justice with the New Materialists,"Contemporary Political Theory, 14(1), 2014, 63-89.