Band 6

Medien denken. Von der Bewegung des Begriffs zu bewegten Bildern.

Medien denken. Von der Bewegung des Begriffs zu bewegten Bildern.
Lorenz Engell, Katerina Krtilova, Jiri Bystricky Medien denken. Von der Bewegung des Begriffs zu bewegten Bildern.

Bielefeld: Transcript 2010 164 S., kart., ISBN 978-3-8376-1486-2

Dem begrifflichen Denken steht die Möglichkeit eines Denkens in Bildern gegenüber. Technische Bilder zu begreifen kann bedeuten, nicht
nur über, sondern in und mit Bildern zu denken. Doch wie ändert sich die
 Theorie, wenn Medien und Technologien nicht nur als passive Träger
 und Mittel beschrieben werden, sondern als aktiv ‚mitdenkende’?


Dieser Band zeigt, wie Begriffe in Verbindung mit Medien in Bewegung
geraten - sowohl Medienbegriffe wie auch das begriffliche Denken als
 Medium. Die Beiträge von Erich Hörl, Dieter Mersch, Lorenz Engell u.a. führen von einer Sinnverschiebung im Zuge des Denkens der Technik über Fragen des Bildlichen in der Medientheorie bis zur Analyse ‚schriftlicher’ und schließlich bewegter Bilder.