Jennifer Gabrys Senior Fellow

Jennifer Gabrys
Januar 2020

Vita

Jennifer Gabrys ist Lehrstuhlinhaberin für Media, Culture and Environment am Department of Sociology an der University of Cambridge und Gastprofessorin ebenfalls am Department of Sociology am Goldsmiths, University of London. Sie ist Principal Investigator im Projekt AirKit und leitet das Projekt Citizen Sense, die beide vom Europäischen Forschungsrat gefördert werden. Zu ihren Veröffentlichungen zählen Program Earth: Environmental Sensing Technology and the Making of a Computational Planet (University of Minnesota Press, 2016) und Digital Rubbish: A Natural History of Electronics (University of Michigan Press, 2011). Zugleich ist sie Mitherausgeberin von Accumulation: The Material Politics of Plastic (Routledge, 2013). Zu ihren jüngsten und kommenden Büchern gehören How to Do Things with Sensors (University of Minnesota Press Forerunners Series, 2019) und Citizens of Worlds: Open-Air Toolkits for Environmental Struggle. Mehr Informationen zu ihrer Forschung sind unter citizensense.net und jennifergabrys.net zu finden.
Stand: 2020

Forschungsfelder

Science and Technologie Studies, digitale Sozialforschung, Umweltforschung, Umweltmedien, praxisorientierte Forschung

IKKM Forschungsprojekt

Bürger der Welten

Seit einiger Zeit ist das Aufkommen von Praktiken der Bürgererkennung zu beobachten, die digitale Sensoren verwenden, um Umgebungen zu überwachen, Daten zu sammeln und über Umweltprobleme zu berichten. Der bisherige Überblick darüber, wie die aufkommende technische Praxis realisiert wird, zeigt jedoch kaum, wie vielfältig Sensortechnologien eingesetzt werden, um konkrete Herausforderungen ökologischer Bedingungen zu unterstützen. Basierend auf über sieben Jahren praxisorientierter und kooperativer Forschung zur Anwendung und Fehlanwendung von Bürgererkennungstechnologien umfasst das Forschungsprojekt die Arbeit an einer Monographie mit dem Titel Citizens of Worlds, in dem Fallstudien aus der Forschergruppe Citizen Sense dokumentiert und analysiert werden. Die Forschung der Gruppe widmet sich der Entwicklung und Erprobung von Bürgererkennungstechnologien sowie der Einrichtung und Anwendung derselben in Zusammenarbeit mit lokalen Kommunen, die sich auf Umweltprobleme konzentrieren. Schlüsselprobleme bei der Erforschung, Konstruktion, Anwendung und Überprüfung der Sensortechnologien an den spezifischen Orten stellen dabei Fragen dar, wer oder was ein Bürger ist, oder was Sensortechnologien und wie erfassen. Die Untersuchung geht auf diese Problembereiche ein, indem sie danach fragt, wie Bürger durch und mit Bürgererkennungstechnologien konstituiert werden und was die Wirklichkeiten sind, die sie wahrnehmen, von denen sie betroffen sind, um die sie sich kümmern und für die sie kämpfen würden. Als praxisorientiertes Forschungsprojekt, das auf die vielfältigen Möglichkeiten der Konstituierung von Staatsbürgerschaft und Welterzeugung (world-making) abzielt, zeugt dieser Ansatz von Parallelen zum Programm der Operativen Ontologien, insofern das Projekt die prozessualen und relationalen Wege untersucht, auf denen Umweltengagements unter aktuellen operativen Bedingungen greifen und eingreifen. Das Projekt widmet sich der Frage, wie politische Subjekte und Bürger durch die Verkettung von Umweltpraktiken mit digitalen Sensortechnologien konstituiert werden.

Ausgewählte Publikationen

Monographien

Gabrys, J. 2019. How to Do Things with Sensors. Minneapolis: University of Minnesota Press, Forerunners Series, 2019.
Available open access on Manifold.
Gabrys J. 2016. Program Earth: Environmental Sensing Technology and the Making of a Computational Planet. Minneapolis: University of Minnesota Press.
Gabrys J. 2011. Digital Rubbish: A Natural History of Electronics. Ann Arbor: University of Michigan Press.

Ausgewählte Artikel (Peer Reviewed)

Gabrys, J. 2019. "Sensors and Sensing Practices: Reworking Experience across Environments, Entities, Technologies,” introduction to the special issue "Sensors and Sensing Practices,” Science, Technology & Human Values 44, no. 5, 723-736.
Gabrys, J. 2018. “Sensing Lichens: From Ecological Microcosms to Environmental Subjects,” for the special issue “The Wretched Earth: Botanical Conflicts and Artistic Interventions,” Third Text 151, vol. 32, issue 2, 350-367.
Pritchard, H., Gabrys, J., and L. Houston. 2018. “Re-Calibrating DIY: Testing Participation across Dust Sensors, Fry Pans and Environmental Pollution,” New Media & Society 20, no. 12, 4533-4552.
Gabrys, J. 2017. “Citizen Sensing, Air Pollution and Fracking: From ‘Caring about Your Air’ to Speculative Practices of Evidencing Harm,” for the special issue “Care and Policy Practices: Translations, Assemblages, Interventions,” Sociological Review monograph series 65, no. 2 (doi: 10.1177/0081176917710421), 179-192.

Online-Publikationen

Gabrys, J. 2019. "Ocean Sensing and Navigating the End of this World," e-flux Journal #101, special issue “Navigation beyond Vision” (June).
Gabrys, J. 2018. “Becoming Planetary,” in the special issue “Accumulation,” e-flux Architecture (October).